Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2017 angezeigt.

DIY: kleine Eulenanhänger aus Stoffresten

Letzten Monat konntet ihr leider hier nichts von mir lesen, ich war krankheitsmässig etwas aus der Bahn geworfen.... Aber - heute habe ich etwas für Euch! süsse, kleine Eulen aus Stoffresten.... Sie sind fix genäht und man kann wirklich auch kleine Reste verarbeiten. Die Anleitung und das Schnittmuster könnt ihr Euch gratis herunterladen (Link am Ende des Posts).

Sie sind ideal als kleines Geschenk, als Schlüsselanhänger oder Taschenbaumler....

Die Beine werden aus Wollfäden gemacht und als Hänger näht man einfach ein Stück Webband ein. Die kleinen Flügel,das Herz, die Augen und der Schnabel bestehen aus Filz.  Auch hier kann man prima Reste verwerten. Die Augen werden einfach aufgestickt, man kann sie bestimmt auch aufkleben.

Mal sehen, was ich mit den drei Nachteulchen anstelle, für ein Wichtelpaket auf der Arbeit wären sie auch prima geeignet... Ich freue mich über ganz viele kleine Eulen von Euch! 
Freebie: Binenstich - DIY Mini-Eulen
verlinkt bei Wir machen klar SchiffCreadienstag, Dienstags…

Mützenzeit

Draußen wird es kälter und schon fordern die Kindergärtnerinnen ein das Mützen her müssen im Kindergarten. Das ist die Gelegenheit größere Jerseyreste von Shirts oder Pullis zu vernähen oder auch kleine Reste zu stückeln und zum Beispiel eine Zipfelmütze aus verschiedenen Stoffen zu ringeln. Dazu findet ihr im Netz eine Fülle von Freebooks und Ebooks für alle möglichen Arten von Mützen.

Ich persönlich schwöre auf die Mützenschnitte von Klimperklein, denn sie passen an den wichtigen Stellen einfach perfekt. Neben der Minutenmütze, die ich schon oft aus Resten genäht habe ...


... mögen wir hier im Haus vor allem die Wendezipfelmütze. Und da diese vor einigen Tagen hier für eine Cousine erbeten wurde, was mich total gefreut hat, konnte ich die wenigen rosalastigen Reste aus meiner Restekiste holen und vernähen.
Und welche Mützenschnitte liebt ihr besonders - verlinkt sie doch gern hier in den Kommentaren und alles was ihr jetzt werkelt - ab zur Linkparty für den November!

Stiftemäppchen

Hallo zusammen, ich bin Verena. Vielleicht kennt mich ja schon jemand von meinem Blog xawam. Ich freue mich total, dass ich hier heute einen Gastbeitrag schreiben darf und bin auch ein bisschen aufgeregt, da ich sowas noch nie gemacht habe. Seit Anfang des Jahres die „Wir machen klar Schiff“- Aktion hier angefangen hat, habe ich mir angewöhnt, kleine Webware-Stoffreste, die bei mir für nichts mehr reichen, in Streifen (5x15cm) zu schneiden. Da ich keine Patchwork-Arbeiten mache (oder zumindest bisher nicht gemacht habe) kann ich kleinere Stoffstückchen nicht gebrauchen.

Für Resteprojekte suche ich mir dann aus dem Haufen geeignete Streifen raus. Damit habe ich bisher schon meine Dosenüberzüge und den gepatchten Stoffbeutel genäht.
Heute möchte ich euch am Beispiel dieses kleinen Stiftemäppchens zeigen, wie ich dabei vorgehe.

Das neue Schnittmuster „Stiftemäppchen Amelie“ mit anfängertauglicher Nähanleitung findet ihr dazu als freebook seit gestern bei mir hier im Blog. Natürlich könnt ihr…