DIY: Teesha Moore Patches aus Stoffresten....


Eure Restekisten sind noch gut gefüllt? 
Was macht man mit kleineren, schönen Stoffresten?

Heute zeige ich Euch, wie Ihr auch aus kleinen Stoffstücken tolle Sachen zaubern könnt.
Hier geht es heute um sogenannte "Teesha Moore Patches"
Aus diesen Patches kann man ganz tolle individuelle Taschen 
und noch viele andere Dinge nähen.
Auf Youtube gibt es auch eine Anleitung für "fabric journals" aus diesen kleinen Rechtecken.


1. Ihr braucht zwei verschiedene Stoffreste, dies werden zu einem Rechteck oder Viereck geschnitten
2. Legt die Stoffstücke links auf links zusammen, feststecken und an drei Seiten zusammennähen, eine Seite bleibt offen!
3. Mit Füllwatte ausstopfen, nicht zu dick! 

4. Dann die offene Seite zunähen.

5. Die Nahtzugaben etwas kürzen bzw. begradigen

Fertig!
Jetzt kommt der Rand dran, dieser wird mit Stickgarn genäht. Die Farbe wählt man am Besten im Kontrast zum Stoff :0)


- in einer Ecke beginnen: von vorne nach hinten mit der Nadel einstechen
- den Rand zweimal nach vorn umklappen und umnähen, wie auf den Fotos zu sehen ist, bis man einmal herum ist
- Euer Patch ist fertig!
Dann geht es ans verzieren:
man kann Perlen aufnähen, Konturen umsticken,Pailetten aufbringen, alles was Euch so einfällt, ganz oft ergibt sich das auch aus dem Motiv heraus

ich habe hier Stoffe vorher mit Freezer Papier schabloniert:
 Dementoren, Harry Potter, den Ford Anglia, einen Hippogreif....
und dann anschliessend bestickt
Man stickt durch den Patch, das ergibt eine Quiltoptik.
So kann man sich selbst Patches zu bestimmten Themen herstellen, ganz individuell...

Hier seht Ihr ein paar Taschen, die aus diesen Patches entstanden sind.
Dafür werden die Patches mit der Hand zusammengenäht, das kann ich Euch noch einmal zeigen, wenn Interesse besteht?

Harry Potter - mein Lieblingsthema :0)

hier sieht man die gedruckten Patches nochmal richtig gut,
 man kann auch Einbände/ Umschläge für Organizer daraus nähen oder kleine Täschchen.

Die Tribute von Panem, wie man nur unschwer erkennen kann :0)

Ihr seht, selbst aus kleinen Stofffetzen kann man noch grosse Dinge entstehen lassen! Ausserdem ist es wahnsinnig entspannend, mit einer grossen Tüte Patches auf dem Sofa zu sitzen und sie abends in Ruhe zu verzieren und bestickeln.....

Da bin ich gespannt, ob der ein oder andere mal etwas in dieser Technik näht. Es ist ja fast so etwas wie eine Patchworktechnik, oder?

lest mehr:
Teesha Moore styled patches - just something i made
Craftster: Journal Cover

verlinkt bei:

Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)







Kommentare

  1. Liebe Ulrike,
    vielen Dank für diese tolle Anleitung und die Vorstellung deiner Patches und wirklich tollen Taschen... :)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej, freut mich, wenn es gefällt, wenn man damit erst einmal anfängt, macht es richtig süchtig. Manche patches sind kleine kunstwerke...ganz LG aus Dänemark,Ulrike :0)

      Löschen
  2. Das ist ja eine interessante Technik, liebe Ulrike 👍
    Kann ich mir richtig gut vorstellen für so Labels, die manchmal zu wenig NZG haben und mit dem größeren HG-Stoff toll eingefasst werden können... Könnte Frau zum Füllen auch normales Vlies benutzen? Füllwatte erscheint mir so dick?
    Auf jeden Fall eine SUPER Sache 👍 Danke dafür ❣
    Ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Katrin,
      dadurch wirken die Patches so plastisch, man nimmt auch nicht so viel Füllwatte, eine dünne Lage eben. aber probieren kannst du es ja :0) man kann alle stoffe nehmen, die einem gefallen :0) ganz LG aus Dänemark,Ulrike :0)

      Löschen
  3. Das sieht raffiniert aus, liebe Ulrike!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Pia,
      ja, die Technik macht richtig was her, es gibt noch viel tollere Patches, als meine hier :0) Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

      Löschen
  4. Eine sehr schöne Idee! Da gibt es ja Vieles, was man daraus machen kann...
    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Doro,
      ja, nicht nur Taschen :0) und es macht wirklich Spass...Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

      Löschen
  5. Das sieht ja wirklich toll aus, die Technik kannte ich noch garnicht. Deine Taschen machen ordentlich was her mit diesen Patches!
    Leider lehrt sich meine Restekiste trotz einiger Restequilts nicht so wirklich- ich produziere immer noch zviele Reste :-(
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen